Zum Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Sieht leer aus! Jetzt shoppen.

Frau auf Schaukel

Sommer, Sonne, Supplements: Diese Nährstoffe machen deinen Urlaub perfekt

Lesezeit: 7 min

Welche Vitamine dein Körper zum Abschalten braucht, welches Mineral du für Aktivreisen einpacken solltest, wie du dein Immunsystem unterstützt und warum Melatonin dein bester Buddy am Abend und bei Jetlag ist, erfährst du in unserem urlaubsreifen Magazinbeitrag.

Das erfährst du in diesem Artikel:

  • Vitamine für deinen Aktivurlaub
  • Welches Mineral nicht fehlen darf
  • Wieso man im Urlaub schneller krank wird
  • So unterstützt du dein Immunsystem
  • Melatonin für Traumurlaube
  • Tipps für guten Schlaf im Urlaub
Mann surft

Aktivurlaub? Sportvitamine!

Eeeendlich Urlaub! Oder besser gesagt: Urlaubs-Action. Wenn du Sportfan bist, freust du dich bestimmt darauf, durch die Natur zu biken, beim Aufstieg Höhenmeter zu sammeln, auf dem Surfbrett Wellen zu bezwingen oder beim Beachvolleyball zu punkten. Egal, wie du deinen Aktivurlaub gestaltest: Dein Körper braucht dabei eine Menge Vitamine. Vitamin C zum Beispiel, denn das ist von großer Bedeutung für deinen Energiestoffwechsel sowie dein Immunsystem und trägt außerdem zur Kollagenbildung bei - so unterstützt es deine Knochen und Knorpel (und schenkt dir zusätzlich strahlende Haut). Ebenfalls unverzichtbar für deine Knochen sind Vitamin D und K, da sie zur Erhaltung normaler Knochen beitragen. Außerdem ist Vitamin D auch indirekt relevant für deine Knochen, da es zu einer normalen Aufnahme von Calcium und Phosphor beiträgt. Wichtige Aufgaben für dein Energiestofflevel und für dein Nervenkostüm erfüllen die acht B-Vitamine - damit du immer die perfekte Balance aus erlebnisreicher Sportaction und entspanntem Abschalten am Strand findest. Übrigens: Das alles steckt in unseren Daily Vitamins Kapseln. Und zwar in nur einer einzigen Kapsel pro Tag. Also, worauf wartest du? Auf ins nächste Abenteuer!

Magnesium: der Animateur für deine Muskeln

Wer mehr Zeit für Sport hat, muss seinen Körper auch mit mehr Nährstoffen versorgen. Durch hohe Temperaturen und anstrengende Sportsessions schwitzt du nämlich eine ganze Reihe an Mineralstoffen aus. Allen voran Natrium, Kalium, Calcium und Magnesium! Letzteres spielt eine wichtige Rolle im Energiestoffwechsel und bei der Muskelfunktion, da es an der Reizübertragung von Nerven auf Muskeln und bei der Muskelkontraktion beteiligt ist. Außerdem trägt es zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung und zu einer normalen psychischen Funktion bei. Für die Extraportion Magnesium auf deinem Teller kannst du auf Kidneybohnen, weiße Bohnen, Kichererbsen und Linsen zurückgreifen. Willst du deinen Muskeln und Nerven noch mehr Unterstützung bieten? Dann solltest du einen Blick auf unsere Magnesium Komplex Kapseln werfen. Darin kombinieren wir gleich fünf verschiedene Magnesium-Formen, die sich sinnvoll ergänzen. Tri-Magnesiumdicitrat kann zum Beispiel besonders schnell von deinem Organismus verwertet werden, Magnesiumoxid hingegen füllt dein Depot wieder auf. Mit einem so guten Nährstoff-Buddy kannst du immer dein Bestes geben!

Frau im Meer

Auszeit? Nicht fürs Immunsystem!

Sonnenschein, der Himmel ohne Wolken, das sanfte Rauschen des Meeres und dazu eine kühle Brise. Am Strand richtig abschalten, besser geht's doch nicht, oder? Dein Immunsystem sollte sich dagegen keine Auszeit gönnen, immerhin brauchst du es rund um die Uhr. Das fängt schon beim stressigen Last-minute-Packen an und geht munter mit der eisigen Klimaanlage im Flieger oder im Hotelzimmer weiter. Das kann deine Abwehr ganz schön auf die Probe stellen. Ausgerechnet im Urlaub krank werden? Bitte nicht! Kommt aber gar nicht mal so selten vor, deswegen gibt es mit "Leisure Sickness" sogar eine eigene Bezeichnung für das Phänomen. Warum schickt uns der Körper gerade jetzt auf die Ersatzbank, wenn wir uns sowieso auf dem Strandtuch entspannen wollten?

Abschalten dank guter Abwehr

Der Grund dafür ist, du kannst es dir vielleicht schon denken, Stress. Eine Dauerbelastung (wie ein fordernder Arbeitsalltag oder nie enden wollende Alltagsaufgaben) sorgt nämlich dafür, dass mehr vom Stresshormon Kortisol ausgeschüttet wird. Das wiederum nagt an deiner Immunabwehr. Von einem heldenhaften To-do-Listen-Marathon können wir dir also gerade in den Wochen vorm Urlaub nur abraten. Dein Immunsystem antwortet mit Symptomen wie Kopf- und Halsschmerzen nämlich erst, wenn der Stress und damit der Kortisolspiegel wieder abnimmt: also genau im Urlaub. Aber unabhängig von deiner Freizeitplanung: Deine Abwehr freut sich immer über Support in Form von Vitaminen wie Vitamin A, Vitamin B6, Vitamin B9, Vitamin B12, Vitamin C, Vitamin D und Vitamin E, die allesamt wichtige Aufgaben in deinem Immunsystem erfüllen. Praktischerweise findest du alle in unseren Daily Vitamins Kapseln.

Melatonin: dein körpereigener Erholungsurlaub

Melatonin: dein körpereigener Erholungsurlaub

Was wäre ein guter Urlaub ohne guten Schlaf? Über Nacht deine Akkus auffüllen und am Morgen voller Tatendrang gleich ins nächste Abenteuer stürzen. Nur eben gar nicht so leicht. Das beginnt schon mit der Reise: Ein langer Flug bringt dich zwar fernen Kulturen näher - kann dir aber eben auch einen Jetlag ins Gepäck schmuggeln. Sich die ersten Tage im Paradies völlig gerädert fühlen? Nein danke! Unterstützung bei deiner abendlichen Runterfahr-Routine bietet dir unser Melatonin Spray im praktischen Taschenformat. Passt in jeden Kulturbeutel und versorgt dich mit nur zwei Sprühstößen mit der Extraportion Melatonin - also genau dem Hormon, das den Schlaf-wach-Zyklus regelt. Dazu gesellen sich Vitamin B1 und Vitamin B6, die wichtig für deine Nerven sind - so lässt es sich abends bestens abschalten. Außerdem sind die beiden Vitamine essenziell für deinen Energiestoffwechsel, damit du dich am nächsten Morgen wieder fit fühlst.* Und weil Melatonin nervige Jetlag-Symptome mindern kann, musst du dir selbst von langen Flügen in andere Zeitzonen nicht den Schlaf rauben lassen.**

Traumschlaf für deinen Traumurlaub

Du kannst aber noch mehr tun, um ausgeschlafen in den Tag zu starten. Zwar klingt es verlockend, bis mittags in den Federn zu bleiben, optimal sind jedoch sieben bis acht Stunden Schlaf. Und wenn du von den kulinarischen Genüssen der Landesküche kaum genug bekommst, solltest du daran denken, zwei Stunden vorm Schlafengehen nicht mehr allzu schwer zu essen, damit sich dein Körper auf die Regeneration statt auf die Verdauung konzentrieren kann. Auch Alkohol wirkt sich negativ auf deine Bettruhe aus. Er lässt dich zwar schnell einschlafen, kann aber die Tiefschlafphase stören und zu einer unruhigen Nacht führen. Mit dem richtigen Schlafklima sorgst du ebenfalls für tolle Schlummerbedingungen, deswegen: Vorhänge zu und ggf. Klimaanlage anschalten, bevor es zum Dinner geht, damit dich später ein wohltemperiertes Hotelzimmer empfängt. Schläfst du in fremden Betten generell schlechter? Dann setz einfach dein heimisches Kissen auf die Packliste - gewohnte Gegenstände helfen dir nämlich beim Schlafen. Bleibt uns nur zu sagen: Träum gut!

 

Ob du gaaanz entspannt am Strand abschalten willst oder dir das volle Erlebnis-Programm vorgenommen hast: Wenn du deinen Körper mit den richtigen Vitaminen und Nährstoffen in Sachen Energie und Erholung versorgst, kann der Traumurlaub kommen! Genieß die Auszeit, du hast es dir verdient.

 

*Thiamin/Vitamin B1 und Vitamin B6 tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel und zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei. 

**Melatonin trägt zur Linderung der subjektiven Jetlag-Empfindung bei. (Die positive Wirkung stellt sich ein, wenn am ersten Reisetag kurz vor dem Schlafengehen sowie an den ersten Tagen nach der Ankunft am Zielort mindestens 0,5mg aufgenommen werden.)